Perth & Gla­mis Cast­le

Mai 2018

Perth (ca. 48.000 Ein­woh­ner) war bis 1452 die Haupt­stadt von Schott­land und liegt am Fluss Tay. Die Lage ist gut und es las­sen sich vie­le Tages­aus­flü­ge unter­neh­men. Wir ent­schie­den uns für das hüb­sche Gla­mis Cast­le und waren wie­der beein­druckt vom Schloss und der weit­läu­fi­gen Park­an­la­ge.

Die Spie­ge­lung im Was­sern, das Licht, der Ang­ler, was für ein schö­ner Moment!
Abend­stim­mung am Fluss Tay
Bei Paco’s kann man ganz gut essen. Vom B&B war es aber ein Stück zu lau­fen …

Im Gla­mis Cast­le ver­brach­te Queen Mum ihre Kind­heit. Das präch­ti­ge Schloss mit den vie­len klei­nen Türm­chen wur­de im 15. Jahr­hun­dert erbaut und ist der Wohn­sitz des Earls und der Countess of Strath­mo­re.

Den Ein­tritt zahlt man direkt am schmie­de­ei­ser­nen Tor und fährt dann eine dicht­ge­wach­se­ne Allee direkt auf das Schloss zu. Der Park­platz befin­det sich dahin­ter. Wir woll­ten erst nicht in das Schloss, aber der Ticket­ver­käu­fer am Ein­gang vom Park hat uns einen Nach­lass gege­ben, als er die Kin­der auf dem Rück­sitz erblick­te. Sehr freund­lich!

Geöff­net von April bis Okto­ber von 10 – 17:30 Uhr.

Prei­se:

Cast­le (inkl. Tou­ren­gui­de) & Gar­ten: Erwach­se­ne 12,50 Pfund, Kin­der ab 5 Jah­ren 9 Pfund, Fami­li­en 40 Pfund
Gar­ten ohne Cast­le Tour: Erwach­se­ner 7,50 Pfund und Kin­der ab 5 Jah­ren 6,50 Euro

Ein Besuch im Schloss kann man machen, aber nach eini­gen Cast­les sieht alles nur noch gleich aus. Die Tour war auf jeden Fall inter­es­sant. Wir hat­ten Anton wie­der in der Tra­ge. Bug­gys sind nicht erlaubt.

Schreibe einen Kommentar